Begegnungswochenende in Frankfurt

10.05.2015 16:28

Vom 10. - 12.04.2015 fand unser Begegnungswochenende in Zusammenarbeit mit dem FSV Frankfurt statt. Da dieser kleine freundliche Verein seit Beginn der Rückrunde der Saison 14/15 Sitzplätze mit Spielreportage anbietet und sich auch im Vorfeld bereits sehr offen für die Bedürfnisse der Fans mit Behinderung gezeigt hat, haben wir uns sehr über das Zustandekommen der Zusammenarbeit gefreut. Nach der Anreise im Hotel, welches zufällig auch das Mannschaftshotel des FSV war, begann das Begegnungswochenende zunächst mit einem ausführlichen Abendessen. Im Anschluss konnten wir Gerald von Gorrissen begrüßen, der beim DFB für Fanfragen aller Art zuständig ist. Er erläuterte uns, für welche Bereiche die DFL und für welche der DFB zuständig ist und in welcher Weise sich der DFB für Fans mit Behinderung engagiert. Es kam zu einem regen Austausch von Informationen und Anregungen. Es wurde verabredet, sich zukünftig intensiver als bisher zu Fragen, die Fans mit Sehbehinderung betreffen, zu besprechen.

Am Samstagmorgen berichtete uns dann Henning Brinkmann, der vielen schon als Blindenreporter bekannt war, von seiner neuen Arbeit bei einer Tochterfirma der DFL. Sein Vortrag befasste sich mit dem Themenbereich des internationalen Marketings. Es war sehr interessant, in wie viele Länder der deutsche Fußball übertragen und wie er dort wahrgenommen wird. Thema waren auch die Anstrengungen, die die Vereine unternehmen, um im internationalen Markt wahrgenommen zu werden wie z.B. Trainingslager im Ausland verbunden mit Fanaktionen, Besuchen in Schulen im jeweiligen Land etc.

Um 13:00 waren wir dann pünktlich im Stadion, um das Zweitligaspiel des FSV Frankfurt gegen Greuter Fürth mit zu verfolgen und die hoch engagierten Blindenreporter zu erleben. Die beiden waren sehr aufgeregt, weil sie noch nie für eine so große Gruppe reportiert hatten, machten ihre Sache aber sehr gut.

Wie es sich im Stadion geziemt, füllten wir die Halbzeitpause mit einer Stadionwurst und einem frischen Getränk aus, zu denen wir vom Caterer eingeladen worden waren. Wir danken an dieser Stelle der Cateringfirma für ihren Einsatz und ihre Gastfreundschaft. Im Anschluss an das Spiel, das 1:1 endete, hatten wir dann Gelegenheit, mit Cheftrainer Benno Möhlmann zu sprechen, der die Arbeit des Fanclubs Sehhunde fast von Beginn an kennt. Es wurde ein sehr informativer und kurzweiliger Nachmittag.

Der Abend sollte ganz im Zeichen der Begegnung und Inklusion stehen. Es gab eine Verabredung mit Fans des FSV sowie Mitarbeitern des dortigen Fanprojektes, die leider platzte, weil wir uns aufgrund organisatorischer Probleme massiv verspätet hatten. Auch war die Lokalität, die der FSV gewählt hatte, etwas ungünstig gewählt, so dass man nur schlecht zusammen sitzen und sich austauschen konnte. Diese Begegnung ist aber lediglich verschoben und soll außerhalb des Begegnungswochenendes so schnell wie möglich nachgeholt werden.

Den Abschluss des Begegnungswochenendes bildete am Sonntagvormittag die Mitgliederversammlung. Abschließend danken wir Herrn Michael Stein, Fan- und Behindertenfanbeauftragter des FSV Frankfurt, der mit viel Einsatz und großem Engagement dieses runde Begegnungswochenende möglich gemacht hat. Besonders ist hervor zu heben, dass Mitarbeiter kleinerer Vereine diverse Aufgaben gleichzeitig ausfüllen müssen und es für sie deshalb eine große Mehrbelastung bedeutet, neben dem Alltagsgeschäft eine derartige Veranstaltung zu unterstützen.

Zurück